Programm 2019

Magic acoustic Guitars Palatzky & Waßer

Seit elf Jahren zelebrieren sie als Duo „Magic acoustic Guitars“  pure mei­sterliche Spielfreude. Roland Palatzky und Matthias Waßer versprühen Harmonie zwischen Flamenco­Rhythmik und Multitechnik­Soli. Von temporeich bis besinnlich werden alle musikalischen Register gezogen. Das ist leichtfüßiger und tänzerisch­eleganter Klangzauber auf technisch und musikalisch höchstem Niveau. Das weitgefächerte Programm der beiden Gitarrenvirtuosen erstreckt sich von feinen Eigenkompositionen über Klassik wie Mozarts „Rondo a la Turca“, zu Standards des Jazz wie „Sweet Georgia Brown“ bis hin zu elegischen Klassikern des Rockpop wie „Hotel California“ oder „Tears in Heaven“. Die beiden Musiker leben und lieben ihre Musik, geben den Melodien und Instrumenten mit ihrer abso­lut professionellen Virtuosität leidenschaftlichen Charakter.

Infos: www.magic­acoustic­guitars.com

 

 

„Freilich! Im Gegenteil sogar!“ Schwäbisches Kabarett mit Leibssle

Leibssle philosophiert über die Entstehung von Württemberg, über die Gefahren im Kreisverkehr oder warum Männer Fleisch essen müssen.

Und er ist sich sicher: Wer nachdenkt, ist zu spät dran!

Also macht sich Leibssle auf, vor zu denken. Zum Beispiel, warum es nicht schlimm ist, wenn es kein Bargeld mehr gibt. Oder, weshalb Veganer die wahren Tiersklavenhalter sind.

Eckard Grauer alias Leibssle poltert und charmiert und es gelingt es ihm, von den Schwaben und ihren Eigenheiten zu erzählen, ohne auf Spätzle­ und Trollingerklischees herumzureiten.

Er gründelt im Schlamm der Fake News und rüttelt an den Ankern überzeugter Eitelkeiten.

Dabei bleibt er immer authentisch, schwäbisch, echt und: saukomisch!

 

 

Peter Shub „Für Garderobe keine Haftung“

Peter Shub ist einer der lautesten visuellen Comedians der Welt. Er spielt nicht nur eine, sondern viele Figuren: er ist der Mantel an der Garderobe, der Pflanzenfreund mit einem Hang zum Destruktiven oder Gefangener seines eigenen Kamerastativs. Neben visueller Comedy, virtuosem Slapstick, reichlich skurilem, sehr schwarzen Humor und vollkommen ver(­ und en)trückten Interpretationen über Kochbücher, Basilikumpflanzen, Garderobenständer oder Regenschirmen erklärt er sich mit nur wenigen Worten im allerschönsten Denglisch. Als Clown trat Peter Shub in Zirkusarenen aus aller Welt auf wie Cirkus Roncalli, im New Yorker Big Apple oder im kanadischen Cirque Du Soleil. Beim Zirkusfestival in Monte Carlo wurde er mit dem Silbernen Clown ausgezeichnet.

Infos: shubcraft.de

 

 

Stephan Bauer „Vor der Ehe wollt‘ ich ewig leben“

Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: „Vor der Ehe wollte ich ewig leben“.

Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren?

Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: „Heiraten ist Dummheit aus Vernunft“. Warum auch nicht? „Wir sind fünf Jahre zusammen, strei­ten viel, haben wenig Sex ­ dann können wir es auch offiziell machen.“ Stephan Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega­Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single­Gesell­schaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von „alles geht“. Seine Fans werden es lieben!

 

 

 

 

 

Stadt Güglingen
Marktstraße 19-21
74363 Güglingen

Öffnungszeiten vormittags:
Mo.-Do. 8.00 - 12.00 Uhr
Frei. 8.00 - 12.30 Uhr
Öffnungszeiten nachmittags:
Die. 14.00 - 18.00 Uhr

Tel.: +49 (0) 71 35 - 108 0
Fax: +49 (0) 71 35 - 108 57
E-Mail: stadt@gueglingen.de