© 123rf; stylephotographs

Nachrichten (Archiv)

Alle aktuellen Nachrichten rund um Güglingen und das Zabergäu

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Nachrichten | 08.12.2023 – 03.01.2024

Weihnachtsbummel

Gut besuchter Weihnachtsbummel bei frostigen Temperaturen

Über winterliches Kaiserwetter konnten sich dieses Jahr die Stadt Güglingen und der Handels- und Gewerbeverein Güglingen beim Weihnachtsbummel freuen. Die frostigen Temperaturen hielten die Gäste nicht ab, zwischen Rathausplatz, Markstraße und Kirche zu bummeln und sich auf das eine oder andere Schwätzle zu treffen. Neben vielen, liebevoll geschmückten Ständen wurden die zahlreichen Besucher mit einem ausgewählten Programm unterhalten.   

 

Der Musikverein Güglingen lud zu zwei kleinen Platzkonzerten. Der Posaunenchor bließ zum traditionellen Anspiel über den Dächern Güglingens und spielte später noch in der Marktstraße. Im Rathaus konnten die Gäste die Stilling-Ausstellung der Bürgerstiftung "Kunst für Güglingen" besuchen, sich Kostproben von Honig oder gefriergetrockneten Früchten schmecken lassen und sich zu Gitarrenklängen von Joe Vasco bewegen. Die Mediothek bot nicht nur einen Bücherflohmarkt, sondern im Untergeschoss konnten große und kleine Gäste bezaubernde Weihnachtsbäumchen aus alten Bücherseiten basteln. Im Römermuseum fand eine öffentliche Führung mit Frank Merkle statt, hier konnten die Gäste die aktuelle Sonderausstellung "Gunther Stilling.Antike.reloaded" besuchen. Der in Güglingen lebende Künstler selbst war ebenfalls auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen. Zum ersten Mal beteiligte sich die Türkisch-Islamische Gemeinde mit einem Stand, an dem es Spezialitäten aus der Heimat der Mitglieder gab. Das kulinarische Angebot ließ kaum Wünsche offen, egal ob Pizza, frisch aus Thüringen geholte Würste, geräucherte Forellen oder Crepes, das Angebot war vielfältig wie auch der an zahlreichen Ständen ausgeschenkte Glühwein - egal ob rot, weiß oder mit Aroniabeeren verfeinert. Auch alkoholfreie Punschvarianten oder heißer mit Sahne und Streuseln veredelter Apfelsaft ließen kaum Wünsche offen. Unter den Gästen waren gleich zwei Gesellen in roten Mänteln zu finden: Ein Nikolaus mit Bischofsstab und kindlichen Helfern sowie ein Weihnachtsmann mit Weihnachtsfrau und Gefolge.