© 123rf; stylephotographs

Nachrichten

Alle aktuellen Nachrichten rund um Güglingen und das Zabergäu

Nachrichten | 19.01.2023

Hauptversammlung Feuerwehr

Am Freitag, 13. Januar konnte nach langer Pause endlich wieder –  live und in Farbe –  die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Güglingen in der Herzogskelter stattfinden.  

 

Nach dem Gedenken an die vier verstorbenen Kameraden, Gerhard Beyl, Gerhard Binder, Manfred Kling und Hermann Küstner.

Es folgten die Berichte der Kommandanten, Schriftführer und Kassierer sowie der Jugendfeuerwehr und der Altersabteilung. Trotz der großen Einschränkungen durch Corona in den letzten beiden Jahren war einiges los bei den Floriansjüngern. 

 

Jedes Jahr gab es ca. 50 – 60 Einsätze. Herausragend war sicherlich der Einsatz im Ahrtal im letzten Sommer. Auch eine Grundausbildung konnte stattfinden, die sich allerdings über ein Jahr gezogen hat. Zur großen Freude aller wechselten aber auch über die letzten Jahre zahlreiche Feuerwehrmänner und -frauen von der Jugendfeuerwehr in die aktiven Abteilungen.

 

Im Jahr 2021 unterstützte die Feuerwehr insgesamt drei Impfaktionen und im November 2021 wurde beim Gerätehaus ein Übungsturm aufgebaut, der nun im Frühjahr fertig gestellt werden kann. Ein Dank geht an dieser Stelle an die Firma Layher, die diesen Turm der Feuerwehr gespendet hat.

Auch die Ausschüsse hatten viel zu tun mit den Ausschreibungen für den Gerätewagen (GW) und die Drehleiter. 

 

Ende des letzten Jahres konnte dann auch endlich wieder das Feuerwehrfest in Frauenzimmern sowie ein Wintergrillen mit Kameradschaftsabend im Gerätehaus stattfinden. 

 

In der Jugendfeuerwehr wurden erfolgreich die Leistungsspange und die Jugendflamme abgelegt. Erich Koch beendet nach 10 Jahren seine Arbeit als Jugendwart. Als Nachfolger sollte bei den am später am Abend stattfindenden Wahlen Jannik Heller zum neuen Jugendwart gewählt werden. 

 

Auch in der Altersabteilung gibt es einen Wechsel. Helmut Conz legte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. 

Bevor es nach den Berichten weiter ging mit den Beförderungen und Ehrungen durch Bürgermeister Ulrich Heckmann, wurden alle Amtsträger einstimmig von den Anwesenden entlastet. Die Entlastungen führte, gewohnt routiniert, Ehrenkommandant Manfred Rapp durch, der an diesem Tag genau 60 Jahre Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Güglingen war. 

 

Wegen der langen Paus gab es einen regelrechten Ehrungs- und Beförderungsstau, sodass bei dieser Sitzung ein regelrechter Marathon zu bewältigen war. 

 

Zum Feuerwehrmann wurden befördert: 

Johannes Blasinger, Joel Dittberner, Kevin Gimber, Leonard Koch, Thomas Koch und Levin Reiser. 

 

 

Zur Oberfeuerwehrfrau/zum Oberfeuerwehrmann wurden befördert: 

 

Maximilian Brüning, Tomasz Hurec, Florian Koch, Jannik Ottenbacher, Benedikt Ruchte, Josua Schuster, Susanna Schuster, Kerstin Staiger, Matthias Staiger, Debora Xander

 

Zum Hauptfeuerwehrmann wurden befördert: 

 

Tim Hoffmann und Lukas Penke

 

Zum Oberlöschmeister wurde Jörg Koch befördert.

Zum Hauptlöschmeister wurde Frank Neubauer befördert. 

 

Zum Brandmeister wurde befördert: Daniel Bleuel und Sven Daubenthaler

 

Auch zahlreiche Ehrungen für die lange Zugehörigkeit konnte Ulrich Heckmann übereichen. 

 

15 Jahre: Marc Mayer

40 Jahre: Bernd Bäzner, Hans Herzog, Klaus Jesser, Manfred Küstner, Wolfgang Schuster, Günter Stark, Volker Zeh

„Verlässlichkeit und Vertrauen ist das A und O bei der Feuerwehr“, so Bürgermeister Heckmann. Und in Güglingen können er sich immer auf die Feuerwehr verlassen, wofür er sich in bei allen Mitgliedern und den Kommandanten der Feuerwehr sehr herzlich bedankt. Ebenso wie bei den anderen Rettungskräften wie das DRK, die an diesem Abend zwar nicht anwesend sind, aber ebenso wichtig sind, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. „Ob Einsatz oder anderes, ich kann ich auch Euch verlassen. Vielen Dank!.“ 

 

Nach den vielen Ehrungen, Beförderungen und Fotos gab es noch eine Ernennung. Bernd Neubauer wurde von Bürgermeister Heckmann, dem diese sichtlich eine große Freude und Ehre ist, zum Ehrenkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Güglingen ernannt. 

 

 

Dem neuen Ehrenkommandanten ist die Freude bei seiner kurzen Ansprache über diese Ernennung ins Gesicht geschrieben. 

 

Schließlich habe es noch das Deutsche Feuerwehr Fitnessabzeichen für folgende Personen der aktiven Wehr: 

 

Isabelle Koch, Melissa Koch, Lukas Penka, Levin Reiser (jeweils in Bronze)

Daniel Bleuel, Marlon Fried, Tim Hoffmann, Leonhard Koch, Thomas Koch (jeweils in Silber)

 

Erich Koch (in Gold) 

 

Bei der Jugendfeuerwehr erhielten das Fitnessabzeichen in Silber: Jason Berger und Louis Stanelle sowie Leon Schneider und Maximilian Schulze in Gold. 

 

Die Leistungsspange bei der Jugendfeuerwehr erhielten: 

 

Annika Blasinger, Isabelle Koch, Cora Koch, Melissa Koch, Adrian Wenzler 

 

 

Trotz des fortgeschrittenen Abends stand noch ein weiterer großer Tagesordnungspunkt bei der diesjährigen Versammlung an. Alle Kommandanten und Stellvertreter in allen Abteilungen mussten neu gewählt werden. So ging es nach 22 Uhr los mit insgesamt 11 Wahlgängen, die jeweils geheim stattfanden, wie es die Feuerwehrsatzung inzwischen vorsieht. 

 

Folgende Kommandanten und ihre Stellvertreter wurden für die einzelnen Abteilungen im Amt bestätigt bzw. neu gewählt: 

 


Abteilungskommandant Frauenzimmern: Sven Daubentahler


Stellvertretenden Kommandant Frauenzimmern:  Jörg Bückle

 

 

Abteilungskommandant Eibensbach: Uwe Koch


Stellvertretenden Kommandant Eibensbach: Patrick Schaber 

 

 

Kommandant der Gesamtfeuerwehr: Andreas Conz


Stellvertretender Kommandant: Jannik Heller


Stellvertretender Kommandant: Volker Zeh

 

 

Jugendwart: Yannik Hermann


Leiter der Altersabteilung: Wolfgang Hahn


Stellvertretender Leiter der Altersabteilung:  Bernd Neubauer

 

Nach den vielen Wahlgängen, die Isabel Kuhnle perfekt vorbereitet hatte, richtete Kreisbrandmeister  Bernd Halter noch ein paar Worte des Dankes und der Motivation an die Anwesenden.  Auch Andreas Conz dankte zum Schluss noch einmal allen für die geleistete Arbeit, die bei Einsätzen, in Ausschüssen, bei Organisatorischem und an vielen anderen Stellen die letzten Jahre geleistet wurden. Mit den neuen Dienstplänen, die es trotz fortschreitender Digitalisierung, auch noch in gedruckter Form gibt – ein weiteres Dankeschön an Isabel Kuhnle, starten nun alle motiviert ins neue Jahr.