© 123rf; stylephotographs

Nachrichten

Alle aktuellen Nachrichten rund um Güglingen und das Zabergäu
> Güglingen erhält Auszeichnung zur „Kommune mit ausgezeichnetem Energiemanagement“

Nachrichten | 10.06.2021

Güglingen erhält Auszeichnung zur „Kommune mit ausgezeichnetem Energiemanagement“

Güglingen ist eine von einundzwanzig Kommunen in Baden-Württemberg, die letzte Woche beim Klimakongress in Ulm durch Gudrun Heute-Bluhm vom Städtetag Baden-Württemberg eine Auszeichnung als Kommune mit einem vorbildlichen Energiemanagement erhalten haben.

Energiemanagement bezeichnet die Methodik der kontinuierlichen Optimierung der energetischen Leistung einer Organisation und ist der Ausgangspunkt einer erfolgreichen kommunalen Klimaschutzpolitik. Insbesondere die im Lauf des letzten Jahres regelmäßig durchgeführte Verbrauchserfassung und -Auswertung für die priorisierten Liegenschaften war in Güglingen die Grundlage für die Etablierung eines erfolgreichen Energiemanagements. Geleitet wurde das Projekt von der Klimaschutzmanagerin des GVV Oberes Zabergäu Alin Rösch, der in Ulm die Auszeichnung persönlich überreicht wurde.

Alin Rösch (links), Klimaschutzmanagerin des GVV Oberes Zabergäu, bei der Preisverleihung in Ulm zusammen mit Frau Gudrun Heute-Bluhm, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetags Baden-Württemberg und Herrn Claus Greiser, Bereichsleiter Kommunales Energiemanagement bei der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH

 

 

Maßgeblich unterstütz wurde Alin Rösch vom Kompetenzzentrum Energiemanagement der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA BW) und dessen Bereichsleiter Claus Greiser.

Alle Städte haben mit Hilfe des Webtools Kom.EMS die hohe Qualität Ihres Energiemanagements in einer externen Prüfung nachgewiesen. Um dem Klimawandel entgegenzuwirken, ist ein engagierter Klimaschutz unabdingbar, das findet auch Bürgermeister Ulrich Heckmann. Bei all der Freude über die Auszeichnung sei jedoch auch klar: „Der Klimaschutz wurde in unserer Gemeinde zwar ein gutes Stück vorangebracht, die eigentliche Arbeit hat damit aber erst begonnen.“