Zaberwiesen

Panoramawand

beim Mithräum

Mediothek

Güglingen

Backhäuschen

Eibensbach

Winterliches Güglingen

 

Ist-Situation Erstunterbringung

 (Statistik Stand 1. November 2017)

 

 

Insgesamt leben zum Stand 1. November 2017 70 Flüchtlinge in der Erstunterbringung in Güglingen.

 

Es handelt sich dabei hauptsächlich um einzelreisende junge Männer und Familien mit Kindern. 

 

Die Mehrheit derer, die vorerst in Güglingen ein neues Zuhause gefunden haben, stammt aus dem Irak und aus Afghanistan. Weitere Herkunftsländer sind Bosnien-Herzegowina, der Kosovo, Serbien, Syrien, Eritrea und Gambia.

 

Als Ansprechpartnerin für die Asylbewerber besucht eine Sozialarbeiterin des Landratsamtes die Unterkünfte zu festen Zeiten. Eine Sozialarbeiterin der Caritas Heilbronn-Hohenlohe betreut die sogenannten „Unbegleiteten minderjährigen Ausländer“, die in Güglingen untergebracht sind.

 

 

Hintergrundinformation:

 

Die Asylbewerber erhalten vom Landratsamt folgende Leistungen:

 

·      Eine Unterkunft, die mit den notwendigen Möbeln ausgestattet ist. Aus brandschutzrechtlichen Gründen dürfen in den Erstunterkünften darüber hinaus keine weiteren Einrichtungsgegenstände untergestellt werden.

·      Hilfe um Bezug von Lebensmitteln. Seit 1. Mai 2015 wurde im Landkreis vom Sachleistungsprinzip auf Geldleistungen umgestellt. Die Asylbewerber bekommen einen Geldbetrag auf ein eigenes Konto überwiesen und müssen mit diesem selbst haushalten. Die Betroffenen können so selbst entscheiden in welchem Geschäft sie ihre Lebensmittel beziehen können.

·      Zusätzlich erhalten Asylbewerber ein geringes Taschengeld, beispielsweise zum Erwerb eines Bustickets

·      Arztbesuche, die zwingend notwendig sind, werden vom Landratsamt bezahlt.

·      Fest zugewiesene Sozialarbeiter sind zu festen Zeiten als Ansprechpartner für die Flüchtlinge vor Ort in den Unterkünften. Da die Betreuung jedoch nur begrenzt möglich ist, ist jede Kommune auf die Unterstützung durch Ehrenamtliche angewiesen.

 

Grundsätzlich wird selbstverständlich zunächst die Einkommens- und Vermögenssituation der Asylbewerber durch das Landratsamt überprüft. 

Stadt Güglingen
Marktstraße 19-21
74363 Güglingen

Öffnungszeiten vormittags:
Mo.-Do. 8.00 - 12.00 Uhr
Frei. 8.00 - 12.30 Uhr
Öffnungszeiten nachmittags:
Die. 14.00 - 18.00 Uhr

Tel.: +49 (0) 71 35 - 108 0
Fax: +49 (0) 71 35 - 108 57
E-Mail: stadt@gueglingen.de