Zaberwiesen

Panoramawand

beim Mithräum

Mediothek

Güglingen

Backhäuschen

Eibensbach

Winterliches Güglingen

 

Verband der Städte Beauce Alnéloise in Frankreich

Der Kommunalverband Communauté de Communes de la Beauce Alnéloise setzte sich ursprünglich aus den zehn Städten und Gemeinden Auneau, Aunay sous Auneau, Béville le Comte, Châteney, Denonville, La Chapelle d’ Aunainville, Moinville la Jeulin, Mondonville St. Jean, Oinville sous Auneau und Vierville zusammen.

 

Zum 1. Januar 2013 haben sich diesem Verband weitere 14 Gemeinden angeschlossen. Dies sind Ardelu, Garanciers en Beauce, Le Gui de Longroi, Lethuin, Levainville, Maisons, Morainville, Orlu, Oysonville, Roinville sous Auneau, Sainville, Santeuil, St. Leger les Aubees und Umpeau

 

Wenn Sie die Links der Städte und Gemeinden anklicken, bekommen Sie weitere Informationen in deutscher Sprache.

 

In dieser erweiterten Verwaltungsgemeinschaft  leben etwa 13.900 Einwohner und sind entsprechend ihrer Gemeindegröße mit entsprechenden Stimmen und Sitzen im Kommunalverband C.C.B.A. vertreten.

Die Beauce ist eine naturbelassene Region Frankreichs mit einer sehr fruchtbaren Landwirtschaft, die 1 Million Hektar umfasst. Südwestlich von Paris gelegen, erstreckt sie sich über mehrere Departements.
Die Beauce liegt aber hauptsächlich in den Departements Eure-et-Loire und Loire-et-Cher.
Sie wird von den Wasserläufen der Loire, der Essome und der Yvelines begrenzt.
Die Beauce ist eine weite, offene Fläche, die dem Anbau von Getreide, Raps und Zuckerrüben dient und oft als die Kornkammer Frankreichs bezeichnet wird.
Seit der Jungsteinzeit gerodet, sind Bäume in der Beauce sehr selten - die einförmige Landschaft wird schon von weitem durch die Kathedrale von Chartres dominiert.  

Die Region wird von den großen Hauptverkehrswegen A 10 und der TGV-Strecke zum Atlantik durchquert. 

  • Die Bewohner werden Beaucerons genannt 
  • Die Hauptstädte sind Chartres, Châteaudun
  • Hauptwasserläufe: Essone, Eure und Loire 

Die Beauce wurde von Charles Péguy besungen. Die Ortschaft Illiers im Eure-et-Loir, wo Marcel Proust einen Teil seiner Jugend bei seiner Tante verbrachte, diente ihm unter dem Namen Combray als Bühnenbild in seinem späteren Roman „Auf der Suche nach verlorenen Zeiten“.

Besuchen Sie Beauce Alnéloise (in französischer Sprache) im Internet.

Weitere Informationen und Hinweise zu Beauce Alnéloise bei Wikipedia – die freie Enzyklopädie

 

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde 2007

Die Partnerschaftsurkunde wurde am 28. April 2007 in Güglingen unterzeichnet. Über den Ablauf der Feierlichkeiten finden Sie einen Artikel mit Bildergalerie.

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde 2007 in Güglingen

 

Gegenbesuch in Auneau 2007

Vom 22. bis 24. Juni 2007 war die Güglinger Delegation in Auneau zur Gegenzeichnung der Partnerschaftsurkunde. Wie dieser Besuch verlaufen ist, können Sie en detail erfahren unter

Gegenzeichnung der Partnerschaftsurkunde 2007 in Auneau

zur Internet-Seite der C.C.B.A.
zur Internet-Seite der C.C.B.A.

Stadt Güglingen
Marktstraße 19-21
74363 Güglingen

Öffnungszeiten vormittags:
Mo.-Do. 8.00 - 12.00 Uhr
Frei. 8.00 - 12.30 Uhr
Öffnungszeiten nachmittags:
Die. 14.00 - 18.00 Uhr

Tel.: +49 (0) 71 35 - 108 0
Fax: +49 (0) 71 35 - 108 57
E-Mail: stadt@gueglingen.de