Zaberwiesen

Panoramawand

beim Mithräum

Mediothek

Güglingen

Backhäuschen

Eibensbach

Winterliches Güglingen

 
Rubrikenübersicht > Aktuelles > 27. Weihnachtsmarkt in Eibensbach lockte wieder die Besucher

ARCHIV: Aktuelles

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

27. Weihnachtsmarkt in Eibensbach lockte wieder die Besucher

04.12.2017

Helfer vom Gesang- und Sportverein (GSV) bereiten sich seit mittlerweile 27 Jahren am Vorabend des 1. Advent auf den Weihnachtsmarkt vor und tauchen den Platz rings um das Backhäusle in entsprechenden Lichterglanz. „Klein – aber fein“ heißt es alljährlich. Mit einer überschaubaren Händlerzahl wird dem gerecht und lockt dennoch sehr viele Besucher in die Eibensbacher Ortsmitte.

 

Wieder einmal sehr gut besucht der der 27. Eibensbacher Weihnachtsmarkt.

 

Weihnachtliche Produkte – vorwiegend aus eigener Herstellung – wurden zum Kauf angeboten

 

Unter die Besucher hat sich auch Paar aus Nordheim gemischt, das vor kurzem der Großstadt entflohen ist und jetzt ihr neues Umfeld erkundet. Ein Ehepaar aus Ludwigsburg ist von der heimeligen Atmosphäre begeistert knüpft neue Kontakte. Vor dem Markt hat Horst Hofmann aus Oedheim die Scheune seines Bruders ausgeräumt und 18 selbstgefertigte Krippen aufgebaut. „Die werden nicht verkauft – Tradition und Glaube stehen bei dieser kleinen Ausstellung im Vordergrund“, macht er deutlich.

Beim Bummel über den Markt findet man als erstes den Stand vom Kindergarten Haselnussweg. „Wir haben mit den Kindern und Eltern gebastelt “, sagt die „Verkäuferin“ hinter der Theke. Claudia Gerstenlauer und Marie Bernhardt gehören fast schon zum „Inventar“ des Weihnachtsmarktes. Sie sind seit 27 Jahren dabei und basteln Advents- und Türenkränze. Kurz bevor der Nikolaus kommt, sind zwei Drittel der Deko-Artikel schon verkauft.

Korbwaren von Oswald Wöhr und Weidenkugeln von Martina Xander sind am nächsten Stand zu finden und werden von der Laufkundschaft nicht nur bestaunt. Erstmals sind Hans und Kristina Deeg dabei. Sie bieten einen „Göttertrank“ an, der bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gerne wärmend getrunken wird. „Für Öl oder Wein ist es heute zu kalt“ sagen die beiden, die sich im Hauptberuf mit dem Import kretischer Waren beschäftigen.

Gleich nebenan bietet Nicole Heinz selbstgenächte Kinderkleidchen, gestrickte Hausschuhe und mehr. In der Ecke vor dem Glühwein- und Punsch-Ausschank hat sich Dieter Palesch niedergelassen. Er präsentiert selbst gedrechselte Deko-Artikel und verrät, dass er sich ein halbes Jahr darauf vorbereitet hat, die heimischen Hölzer mit großem handwerklichen Geschick in Form zu bringen.

Natürlich fehlt es nicht an heißen Getränken mit und ohne Geist, an Gegrilltem und Gebrutzeltem, das von gut 20 Helfer/innen aus den GSV-Reihen in Regie von Peter Brüning kredenzt wird. Frieder Schaber ist, „Chef“ am Backhäusle. Zusammen mit Chormitgliedern von „sing 4 fun“ werden ofenfrische Flachswickel und Brot angeboten. Dazu gibt’s eine schmackhafte Kartoffelsuppe.

 

Kinder vom Kindergarten „Haselnussweg“ sangen den Nikolaus herbei und der ließ sich nicht zweimal bitten

 

Nicht zuletzt beleben die Kindergartenkinder vom „Haselnussweg“ den Platz. Sie singen aus Leibeskräften den Nikolaus herbei. Der vorweihnachtliche Bote legte vor seinem Namenstag gerne eine Sonderschicht ein, verteilte kleine Geschenke an die Kinder und stapfte danach durch den Weihnachtsmarkt und beschenkte dort die Besucher. -rob/Fotos: Roland Baumann-

 

 

Stadt Güglingen
Marktstraße 19-21
74363 Güglingen

Öffnungszeiten vormittags:
Mo.-Do. 8.00 - 12.00 Uhr
Frei. 8.00 - 12.30 Uhr
Öffnungszeiten nachmittags:
Die. 14.00 - 18.00 Uhr

Tel.: +49 (0) 71 35 - 108 0
Fax: +49 (0) 71 35 - 108 57
E-Mail: stadt@gueglingen.de